Diese Website verwendet Cookies für Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich habe verstanden.

Mehr zum Datenschutz.

 /  / Vergütung

Vergütung

Vergütung

Besonders im Bereich der Ölfeldrohre (Oil Country Tubular Goods – OCTG) kommen qualitativ hochwertige Güten zum Einsatz, deren mechanisch-technologische Eigenschaften durch eine Vergütung optimiert werden.

In unserem Werk in Hamm können wir Rohre aller angebotenen Abmessungen einer Vollkörpervergütung (Härten + Anlassen) unterziehen. Hierbei werden die Rohre in einem  Durchlaufverfahren induktiv austenitisiert, mit Wasser abgeschreckt und anschließend induktiv angelassen, um sowohl die geforderte Festigkeit, also auch eine entsprechend hohe Zähigkeit des Rohrmaterials einzustellen.

Durch dieses Verfahren sind wir in der Lage, alle gängigen OCTG-Güten wie N80Q, L80 oder P110 anzubieten, und auf Wunsch auch Sondergüten zu liefern. Aber auch hochfeste Leitungsrohre können wir auf Wunsch mit dem Vergütungsverfahren herstellen.

Natürlich ist auch eine reine Wärmebehandlung ohne Härten möglich, beispielsweise für die OCTG-Güte K55 als FBN-Variante, Leitungsrohre für spezielle Offshore-Anforderungen wie High-Collapse Güten oder für die Reeling-Verlegung (z.B. X52NO), vollkörpergeglühte Offshore-Hohlprofile (z.B. S355G13+H), oder warme Hohlprofile nach EN 10210 (z.B. S355NH).


© Mannesmann Line Pipe GmbH
Back to top.