Diese Website verwendet Cookies für Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich habe verstanden.

Mehr zum Datenschutz.

 /  / Ölfeldrohre (OCTG)

Ölfeldrohre (OCTG)

Ölfeldrohre (OCTG)

Neben vielen anderen Rohrarten stellt die Mannesmann Line Pipe GmbH auch glattendige gemäß API 5CT spezifizierte HFI-geschweißte Ölfeldrohre im Abmessungsbereich zwischen
4 1/2“ (114,3 mm) und 24“ (610,0 mm) her.

Bei den OCTG (Oil Country Tubular Goods), also Ölfeldrohren, kann es sich demnach sowohl um Futterrohre (Casing) als auch um Steigrohre (Tubing) handeln. Anwendungsbereiche für diese Rohre sind zum Beispiel klassische Öl- und Gasbohrungen, Geothermie-Bohrungen sowie auch der Brunnen- oder Untergrundspeicherbau von Kavernen oder Porenspeichern.

Unser Programm umfasst folgende API 5CT Standardgüten:

Kalt gefertigt:

  • H40
  • J55
  • K55 (Ähnlich wie J55, aber mit höherer Zugfestigkeit)

Vergütet – Wärmebehandlung durch Härten und Anlassen:

  • N80 Q
  • L80 (Im Vergleich zu N80 werden engere Anforderungen an die maximale Streckgrenze und die maximale Härte gestellt. In Einhaltung der NACE MR0175 wird L80 auch in Bohrungen mit sauren (H2S) Umgebungen eingesetzt.)
  • R95 (Güte mit Streckgrenzen- und Festigkeitsbereich zwischen  N80/L80 und P110)
  • P110 (Wärmebehandelte Güte für allgemeine Verwendung in tiefen Bohrungen.)

Zusätzlich zu den Standardgüten gibt es eine Reihe von Produkten, die wir aufgrund der individuellen Wünsche unserer Kunden bereits weiterentwickelt und geliefert haben. Dazu zählen:

  • Rohre für unterirdische Speicheranwendungen wie z.B. Kavernen, bei denen die Rohre nicht wie üblich mittels Gewinde und Muffe verschraubt, sondern am Bohrturm verschweißt werden – in der Regel mit schräg gefasten Enden geliefert (mit Kerbschlagzähigkeiten bei -20°C und limitiertem Kohlenstoffäquivalent):
    • J55 schweißbar (CET gemäß SEW088)
    • N80 Q schweißbar (Vergütet – Wärmebehandlung durch Härten und Anlassen,. CET gemäß SEW088.)
  • Normalisierte Rohre: K55 FBN (Hierbei steht FBN für Full Body Normalized. Zusätzlich zu den Anforderungen für K55 erfüllt dieser Werkstoff den Kerbschlagbiegeversuch gemäß API 5CT SR16 bei 0°C.)
  • High Collapse Rohre - In Abhängigkeit der Abmessung und Güte prüfen wir auf Anfrage die Fertigungsmöglichkeit für Rohre mit erhöhter Außendruckfestigkeit.
  • J55 UPG – Ab Werk API konforme J55 Güte, geeignet für ein „Upgrade“. Wie bei einem Green Tube können die Rohre durch entsprechende Wärmebehandlungen beispielsweise auf N80, L80, R95 oder P110 vergütet werden.

Unser Werk in Hamm fertigt Durchmesser von 12 ¾“ (323,9 mm) bis 24“ (610,0 mm) und verfügt über eine zusätzliche induktive Wärmebehandlungslinie zum Normalisieren bzw. Vergüten von Rohren. Um die durch die Regelwerke vorgeschriebene zerstörungsfreie Prüfung für vergütete Rohre bereits während der Fertigung durchführen zu können, wurde eine moderne Vollkörper-Ultraschallprüfanlage nach der Wasserdruckprüfung in die Fertigungslinie integriert.
Unser Werk in Siegen fertigt im Abmessungsbereich 4 ½“ (114,3 mm) bis 16“ (406,4 mm). Sollten diese Rohre einer Wärmebehandlung unterzogen werden müssen, geschieht das werksübergreifend im Werk Hamm.
Profitieren Sie von unserer Erfahrung. Gemeinsam mit Ihnen und unseren Partnern werden Lösungsansätze flexibel und bei Bedarf auch unkonventionell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Mit uns planen Sie schnell und zuverlässig, denn die Reaktionszeiten bei Mannesmann Line Pipe sind bewusst kurz gehalten.


© Mannesmann Line Pipe GmbH
Back to top.